Hauptinhalt

Klimakonferenz sächsischer Schülerinnen und Schüler

EIn Logo mit der Aufschrift Klimakonferenz sächsischer Schülerinnen und Schüler 29. Februar 2020 © Sächsische Staatskanzlei

Erarbeite Deine Ideen für den Klimaschutz

Die Klimakonferenz geht in die zweite Runde

Ein Plakat mit der Aufschrift Klimakonferenz am 29. Februar 2020 © Sächsische Staatskanzlei

Wir. Machen. Klima. Die Klimakonferenz der sächsischen Schülerinnen und Schüler geht in die zweite Runde. Am 29. Februar 2020 laden Dich der LandesSchülerRat Sachsen und die Sächsische Staatsregierung zur zweiten Auflage der Klimakonferenz in das Hörsaalzentrum der TU Dresden ein, Beginn: 10:00 Uhr.

29. Februar 2020

Hörsaalzentrum der TU Dresden

Beginn um 10:00 Uhr

Wo kann ich mich anmelden?

Melde Dich einfach unter dem unten stehenden Link an. Zur Auswahl stehen insgesamt vier Werkstätten mit je acht Workshops. Wähle zunächst zwei Werkstätten und anschließend zwei Workshops aus der Liste aus.

Anmeldeschluss ist der 26. Februar 2020.

Für weitere Fragen oder Anregungen schreib einfach eine E-Mail an: klimakonferenz@sk.sachsen.de

Hier geht es zur Anmeldung

Alles Infos zu den Werkstätten und Workshops

Auf der Klimakonferenz wird es vier Werkstätten zu den Oberthemen Schule, Mobilität, Konsum und Energie geben.

Dort kannst Du Dein Wissen zum Thema Klima vertiefen und vor allem bekommst Du eine Chance, Dir die Umsetzung der Klima- und Umweltthemen in der Praxis anzuschauen.

In jeder Werkstatt finden 8 Workshops statt – dabei geht es tatsächlich um »work«, also darum, an konkreten Fragen zu arbeiten. Du kannst Dich für einen Workshop am Vormittag und einen am Nachmittag eintragen.

Die Beschreibung der Workshops findest Du hier:

Werkstatt Schule

 

Workshop-Titel

... und darum geht es hier:

1

Schulordnung klimabewusst gestalten?

Formen demokratischen Sprechens:

Ideen austauschen, Debatten führen, konstruktiv streiten, Mehrheiten organisieren

2

Herr Lehrer – jetzt hören Sie mal zu!

Formen demokratischen Sprechens:

Ideen austauschen, Debatten führen, konstruktiv streiten, Mehrheiten organisieren

3

Druckst du schon öko?

Partizipation in der Schule:

Aufmerksamkeit sammeln, Missstände ansprechen, Ideen finden, wirksam werden

4

Mülltrennung – ist das nötig?

Partizipation in der Schule:

Aufmerksamkeit sammeln, Missstände ansprechen, Ideen finden, wirksam werden

5

Schulessen regional, lecker und gesund – aber wie?

Konstruktive Konfliktbearbeitung:

Offen sprechen, Streit schlichten, Kompromisse suchen, Lösungen umsetzen

6

Immer wieder Freitag – Schule oder Demo?

Konstruktive Konfliktbearbeitung:

Offen sprechen, Streit schlichten, Kompromisse suchen, Lösungen umsetzen

7

Mache mir die Welt, wie sie mir gefällt – Schulhof- und Gartengestaltung

Lernen durch Engagement:

Bedarfe erkennen, Verantwortung übernehmen, Projekte machen, aktiv werden

8

Klimaschule – wie funktioniert das?

Lernen durch Engagement:

Bedarfe erkennen, Verantwortung übernehmen, Projekte machen, aktiv werden

 

Werkstatt Mobilität

 

Workshop-Titel

... und darum geht es hier:

1

Autofreie Stadt?

Formen demokratischen Sprechens:

Ideen austauschen, Debatten führen, konstruktiv streiten, Mehrheiten organisieren

2

Moped, Bus und Fahrrad – alte und neue Mobilität auf dem Land?

Formen demokratischen Sprechens:

Ideen austauschen, Debatten führen, konstruktiv streiten, Mehrheiten organisieren

3

Bitte Landen! Mit dem Helikopter zur Schule

Partizipation in Stadt und Land:

Aufmerksamkeit sammeln, Missstände ansprechen, Ideen finden, wirksam werden

4

Lieber Bürgermeister –bau´ uns bitte einen Radweg!

Partizipation in Stadt und Land:

Aufmerksamkeit sammeln, Missstände ansprechen, Ideen finden, wirksam werden

5

Hast du Flugscham?

Konstruktive Konfliktbearbeitung:

Offen sprechen, Streit schlichten, Kompromisse suchen, Lösungen umsetzen

6

Von null auf nur noch 130?

Konstruktive Konfliktbearbeitung:

Offen sprechen, Streit schlichten, Kompromisse suchen, Lösungen umsetzen

7

Radeln fürs Klima

Lernen durch Engagement:

Bedarfe erkennen, Verantwortung übernehmen, Projekte machen, aktiv werden

8

Carsharing & Co

Lernen durch Engagement:

Bedarfe erkennen, Verantwortung übernehmen, Projekte machen, aktiv werden

 

Werkstatt Konsum

 

Workshop-Titel

... und darum geht es hier:

1

Shopping – Secondhand oder in der Mall?

Formen demokratischen Sprechens:

Ideen austauschen, Debatten führen, konstruktiv streiten, Mehrheiten organisieren

2

Wie fair ist FairTrade wirklich?

Formen demokratischen Sprechens:

Ideen austauschen, Debatten führen, konstruktiv streiten, Mehrheiten organisieren

3

Jetzt mal ehrlich? Online oder regional einkaufen?

Partizipation in der Nachbarschaft:

Aufmerksamkeit sammeln, Missstände ansprechen, Ideen finden, wirksam werden

4

Garten auf dem Balkon? - urban gardening für Jeden

Partizipation in der Nachbarschaft:

Aufmerksamkeit sammeln, Missstände ansprechen, Ideen finden, wirksam werden

5

Plastik – der geliebte Feind?

Konstruktive Konfliktbearbeitung:

Offen sprechen, Streit schlichten, Kompromisse suchen, Lösungen umsetzen

6

Was macht unser Essen mit dem Klima? - Fleisch vs. Tofu

Konstruktive Konfliktbearbeitung:

Offen sprechen, Streit schlichten, Kompromisse suchen, Lösungen umsetzen

7

Wie Smart(phone) bist du?

Lernen durch Engagement:

Bedarfe erkennen, Verantwortung übernehmen, Projekte machen, aktiv werden

8

Leben ohne Plastik?

Mit crowdfounding zum unverpackt Laden

Lernen durch Engagement:

Bedarfe erkennen, Verantwortung übernehmen, Projekte machen, aktiv werden

 

Werkstatt Energie

 

Workshop-Titel

... und darum geht es hier:

1

Wind oder Vogel?

Formen demokratischen Sprechens:

Ideen austauschen, Debatten führen, konstruktiv streiten, Mehrheiten organisieren

2

Tank oder Teller?

Wofür nutzen wir unseren Acker?

Formen demokratischen Sprechens:

Ideen austauschen, Debatten führen, konstruktiv streiten, Mehrheiten organisieren

3

Energiesparfüchse mit der Energiesparbüchse?

Partizipation ganz praktisch:

Aufmerksamkeit sammeln, Missstände ansprechen, Ideen finden, wirksam werden

4

Sonne aufs Dach - Solarenergie als Zukunft?

Partizipation ganz praktisch:

Aufmerksamkeit sammeln, Missstände ansprechen, Ideen finden, wirksam werden

5

Ökostrom ja – Leerer Akku nein!

Konstruktive Konfliktbearbeitung:

Offen sprechen, Streit schlichten, Kompromisse suchen, Lösungen umsetzen

6

Wohin gehört die Kohle?

Konstruktive Konfliktbearbeitung:

Offen sprechen, Streit schlichten, Kompromisse suchen, Lösungen umsetzen

7

Energie einfach selber machen? - Bürgerenergiegenossenschaften als sinnvolle Alternative?

Lernen durch Engagement:

Bedarfe erkennen, Verantwortung übernehmen, Projekte machen, aktiv werden

8

Wozu Kraftwerke? Bei uns kommt der Strom doch aus der Steckdose!

Lernen durch Engagement:

Bedarfe erkennen, Verantwortung übernehmen, Projekte machen, aktiv werden

Wie komme ich zur Klimakonferenz?

Eine Wegbeschreibung mit verscheidenen eingezeichneten Linien im Stadtgebiet Dresden.
Unter dem unten stehenden Link gelangst Du zu den Wegbeschreibungen auf der Google My Maps Karte der Sächsischen Staatskanzlei.  © Google My Maps

Die Anmeldebestätigung berechtigt Dich am Tag der Veranstaltung zur konstenfreien Nutzung des ÖPNV in ganz Sachsen.

Anreise vom Hauptbahnhof zum Campus der TU Dresden

Die Abfahrtshaltestelle am Hauptbahnhof befindet sich am Bussteig 6 unter den Brücken, direkt vor der Eingangshalle an der Ostseite des Hauptbahnhofs. Mit folgenden Buslinien kannst Du ab dort fahren:

Buslinie 424 (Richtung Zella Waldheimer Straße),

Buslinie 360 (Richtung Dippoldiswalde Busbahnhof) oder

Buslinie 66 (Richtung Freital-Deuben oder Mockritz) ab Hauptbahnhof (Steig 6). 

Die Fahrtzeit beträgt jeweils ungefähr drei Minuten. Die Ankunftshaltestelle lautet »Technische Universität« (Fritz-Förster-Platz).

Anreise vom Bahnhof Dresden-Neustadt zum Campus der TU Dresden

Die Abfahrtshaltestelle am Bahnhof Dresden-Neustadt befindet sich am Bahnhofsvorplatz (Schlesischer Platz) Steig 1. Mit folgender Straßenbahn kannst Du dort abfahren:

Straßenbahnlinie 3 bis zur Ankunftshaltestelle »Nürnberger Platz«. Die Fahrtzeit beträgt etwa 20 Minuten. Von hier gehst Du dann ungefähr acht Minuten zu Fuß bis zum Campus der TU Dresden.

Hinweis:

An den Bahnhöfen der Deutschen Bahn stehen Personen aus dem Organisationsteam der Konferenz bereit, die Dich bei der Anreise unterstützen. Erkennbar sind diese an einer grünen Warnweste mit dem Logo der KLIMAKONFERENZ. Außerdem erreichst Du am Veranstaltungstag das Organisationsteam auch unter der Telefonnummer 0173 975 3223.

So sieht die Agenda aus

Agenda
Uhrzeit Programm
ab 09:00 Uhr Komm gut an! - anmelden, orientieren, informieren
10:00 Uhr

Los gehts! - Begrüßung durch:

Prof. Hans Müller-Steinhagen, Rektor der TU Dresden

Joanna Kesicka, Vorsitzende des LSR

Ministerpräsident Michael Kretschmer

10:15 Uhr

Was bisher geschah...

Ministerpräsident Michael Kretschmer, Umweltminister Wolfram Günther, Bildungsminister Christian Piwarz, Sozialministerin Petra Köpping sowie Finanzminister Hartmut Vorjohann  und Staatssekretärin im Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Ines Fröhlich, informieren über laufende Aktivitäten sowie geplante Vorhaben zum Klimaschutz.

11:45 Uhr

Start der I. Arbeitsphase in vier Werkstätten

SCHULE - MOBILITÄT - KONSUM - ENERGIE

13:00 Uhr Kraft tanken! - essen, trinken, informieren, austauschen
13:45 Uhr

Start der II. Arbeitsphase in vier Werkstätten

SCHULE - MOBILITÄT - KONSUM - ENERGIE

15:00 Uhr

Mitnehmen! - Erfahrungen, Ergebnisse, Erkenntnisse

Feedback und Ausblick

16:00 Uhr Ende der Veranstaltung

 

Bleib auf dem Laufenden

Der LandesSchülerRat Sachsen hat eine WhatsApp-Gruppe »Klimakonferenz« eröffnet, in der Du alle Updates und Infos zur Klimakonferenz erhälst.

Hinweis: In der EU ist die Nutzung von WhatsApp erst ab 16 Jahren gestattet. WhatsApp verarbeitet personenbezogene Daten auch auf Servern in Staaten außerhalb der EU. Die Gruppe der Klimakonferenz wird vom LandesSchülerRat Sachsen administriert. Jeder Teilnehmer kann die Nummer der anderen Gruppenmitglieder sehen. Die Daten werden nicht an Dritte außerhalb der Gruppe weitergegeben.

Rückblick zur Klimakonferenz 2019

Im Juni 2019 kamen auf Initiative von Ministerpräsident Michael Kretschmer und des LandesSchülerRates Sachsen mehr als 500 Schülerinnen und Schüler in Leipzig zusammen, um sich zum Thema Klimaschutz auszutasuchen. Im Mittelpunkt standen dabei vor allem konkrete Maßnahmen, die in 54 Thesenpapieren von Schülerinnen und Schüler auf der Konferenz erarbeitet wurden.

Bereits im Juli haben Ministerpräsident Kretschmer und sein Kabinett die Anliegen der Schülerinnen und Schüler aufgegriffen und konkrete Maßnahmen verabschiedet.

Dazu gehören beispielsweise die verstärkte Stadtbegrünung, der Ausbau von Radwegen und die Schaffung von Wasserflächen.

Maßnahmen der Sächsischen Staatsregierung zum Klimaschutz

Ein Bildlogo mit der Aufschrift Sachsen Fernsehen

Medienpartner der Klimakonferenz sächsischer Schülerinnen und Schüler

zurück zum Seitenanfang