Hauptinhalt

Wirtschaft

Wir wollen

Wir wollen die Erfolgsgeschichte von zahlreichen Neuansiedlungen und den Ausbau bestehender Standorte in Sachsen fortschreiben. Wir bekämpfen aktiv die Langzeitarbeitslosigkeit.

Im laufenden Doppelhaushalt gibt es ein mit 13 Millionen Euro pro Jahr ausgestattetes Programm »Sozialer Arbeitsmarkt«, um die Langzeitarbeitslosigkeit zu bekämpfen. Jeder Sachse soll seine faire Chance haben. Wo es von Seiten des Landes übertriebene Bürokratie gibt, werden wir daran arbeiten, sie abzustellen.

Sachsen hat alle Voraussetzungen, die digitale Revolution kraftvoll mitzugestalten. Wir bringen die Erfahrungen und die Stärke unserer traditionsreichen Industrie zusammen mit den Innovationen junger Unternehmen und Start-ups.

Michael Kretschmer

»Gute Arbeit für Sachsen«

Stärkung der Tarifbindung

Unter dem Titel »Gute Arbeit für Sachsen« unterstützen wir im laufenden Doppelhaushalt Initiativen für attraktive Arbeitsplätze und Arbeitsbedingungen sowie die Fachkräftesicherung mit jährlich 11 Millionen Euro.

Stärkung der Tarifbindung

Um die Tarifbindung in der sächsischen Wirtschaft zu stärken, haben wir in der Investitionsförderung einen Bonus für tarifgebundene und tarifvergleichbar zahlende Unternhemen eingeführt.

Bekämpfung von Langzeitarbeitslosigkeit

Im laufenden Doppelhaushalt gibt es ein mit 13 Millionen Euro pro Jahr ausgestattetes Programm »Sozialer Arbeitsmarkt«, um die Langzeitarbeitslosigkeit zu bekämpfen. Daneben ermöglichen wir mit »TANDEM Sachsen« der gesamten am Programm beteiligten Familie den Zugang zur Bildung, Ausbildung und/ oder Beschäftigung. Damit wollen wir die Hartz-4-Spirale durchbrechen.

Entwicklung der Industrieregion Lausitz

Förderprogramme für regionale Wachstumskerne

Wir begleiten den Strukturwandel in den sächsischen Braunkohleregionen im engen Schulterschluss mit den kreativen und klugen Köpfen vor Ort. Wir unterstützen die Regionen bei der Umsetzung der Modellvorhaben »Zukunftswerkstatt Lausitz« und »Innovationsregion Mitteldeutschland«. Wir vertreten auch die Interessen der Reviere gegenüber dem Bund und der Europäischen Union. Mit der Veranstaltung »Forum Lausitz« haben wir zusammen mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung den regionalen Akteuren eine Plattform geboten, auf der die Interessen gebündelt und von Seiten des Bundes und der Länder unterstützt werden konnten.

 

Die Staatsregierung wird:

  • Initiativen für attraktive Arbeitsplätze unterstützen
  • Die Entwicklung der Industrieregion Lausitz begleiten
 

Gesagt. Getan!

Staatsregierung vereinfacht Förderung von Unternehmen

20 Mio. Euro Mittelstandsförderung pro Jahr

Die Staatsregierung hat eine neue Mittelstandsrichtlinie beschlossen. Damit soll die Förderung von Unternehmen vereinfacht und innovative Unternehmen stärker gefördert werden. Zusätzlich wurde die Förderquote für Start-ups von 50 auf 75 Prozent erhöht, um digitale Produkte und Dienste junger Unternehmen noch besser zu unterstützen. Für die Mittelstandsrichtlinie stellt der Freistaat Sachsen insgesamt rund 20 Millionen Euro im Jahr zur Verfügung.

Effektive Förderung von Existenzgründern

Das auf zwei Jahre begrenzte »Modellprojekt Gründerförderung« soll die besondere Situation bei der Förderung von Existenzgründung sowie eine weitgehende Freistellung von Berichtspflichten in der Gründungsphase prüfen.

In Ergänzung zu bereits bestehenden Förderinstrumenten werden im Modellprojekt Zuschüsse für innovative Gründungsvorhaben in einem einfachen Verfahren vergeben.

Die Zuschüsse in Höhe von 1.000 Euro pro Monat sollen nicht zweckgebunden sein, sondern den ausgewählten potenziellen Gründern als Hilfe zum Lebensunterhalt für die Laufzeit von maximal 12 Monaten dienen. Ein erster Förderaufruf soll im Frühjahr 2019 erfolgen.

  • 20 Millionen Euro pro Jahr für die Programme der Mittelstandsrichtlinie
  • Erhöhung der Förderquote für Start-ups
  • »Modellprojekt Gründerförderung« mit Zuschüssen von 1.000 Euro pro Monat

Staatsregierung unterstützt Strukturentwicklung der sächsischen Braunkohleregionen

Im März 2018 startete die Staatsregierung das »Forum Lausitz«, um gemeinsam mit regionalen Verantwortlichen, Unternehmen und Forschungseinrichtungen Ideen zu entwicklen, die die Entwicklung der Lausitz voranbringen. Auch im »Lausitzdialog 2018« in Spremberg wurden die regelmäßigen Gespräche der Landesregierungen Sachsen und Brandenburg mit Vertretern der Lausitzregion fortgesetzt.

Sachsen setzt sich beim Bund für Unterstützung ein

Sachsen setzt sich beim Bund für die Region ein und konnte den Fonds für Strukturentwicklung mit einem Volumen von 1,5 Milliarden Euro in den Koalitionsvertrag des Bundes hineinverhandeln. Auch hat die Staatsregierung hart und erfolgreich dafür gekämpft, dass die Lausitzer Standorte von Siemens und Bombardier erhalten bleiben.

  • »Lausitzforum« gestartet
  • 1,5 Milliarden Euro für »Strukturwandelfonds Lausitz
  • Standorte von Siemens und Bombardier bleiben erhalten
zurück zum Seitenanfang